GRUNDLAGEN SEMINAR RICHTER

Das Projekt:

Methodische Intensivierung der handwerklichen und improvisatorischen Fähigkeiten nach einem Ausbildungsjahr. Teilnehmer::Beide Klassen des 3. Ausbildungssemesters zu Semesterbeginn. Hier entseht die Verbindung zwischen räumlich-körperlichen Grundlagenarbeit zur Figurenarbeit. Nach zwei Semestern fortlaufender Grundlagen-Ausbildung begegnet der Jahrgang in einem 2-wöchigen Kurs intensiv einem externen Dozenten und hat in der Arbeit die Möglichkeit, die „Praxistauglichkeit“ der bisherigen Ausbildung zu erfahren. Johanna Richter ist seit 25 Jahren renomierte Dozentin der Otto-Falkenberg-Schule und arbeitet nach der view point-Methode. Ihre Arbeit wird eine große Bereicherung  für das 2. Ausbildungsjahr in Vorbereitung auf die Ensemblearbeit sein.

Der Förderverein unterstützt:

Der FV engagiert die Dozentin Johanna Richter

Zeitraum: September 2020