Tomas Rabbering

1. Wie hast Du den Wettbewerb selbst erlebt ?

„Der Wettbewerb hat mich das ganze Jahr über beschäftigt. Ich habe gerechnet mit Rivalität, aber sobald die Finalisten bekannt gegeben wurden, gab es nur Kollegialität und Hilfsbereitschaft. Man steht alleine im Wettbewerb, aber man wird gefordert das Beste von sich zu zeigen, und die Leistung selber motiviert natürlich sehr.“

2. Inwieweit hilft bzw. hat Dir das Stipendium weitergeholfen, Deine Ausbildung zum Schauspieler zu verbessern wie es ohne das Stipendium nicht möglich gewesen wäre ?

„Das Stipendium ermöglicht es mir den Doppelabschluss zu machen und mich in das letzte Jahr zu bombardieren mit soviel Stoff und Erfahrung wie möglich. Ohne Stipendium wäre das eine viel schwerere Last gewesen. Jetzt habe ich das Glück mich besser auf die Schule konzentrieren zu können und dafür bin ich sehr dankbar.“

3. Was würdest Du zukünftigen Bewerbern über das Stipendium erzählen und ihnen für ihre Bewerbung empfehlen ?

„Halte es persönlich und habe Spaß. Ohne Spaß daran zu haben kann man nicht gewinnen, glaube ich. Es ist wichtig die Erfahrung zu machen für ein konkretes Resultat zu spielen, und auf die Suche zu gehen nach einer runden Sache. Vergiss nicht, es soll unterhaltsam sein.!“

ZURÜCK